Aktuelle Artikel



Warum ist eine pflanzliche Ernährung gut für dich und deine Umwelt?

Eine pflanzenbasierte Ernährungs- und Lebensweise bietet viele Vorteile, sowohl für deine Gesundheit als auch für die umwelt.

Hier findest du einige Gründe, warum vegetarische und vegane Ernährung, Rezepte und Produkte seit längerer Zeit ein Mega-Trend sind.

Du verringerst deine Anfälligkeit für Herzkrankheiten und Diabetes

Diese beiden Arten von Krankheiten gehören zu den häufigsten chronischen, aber vermeidbaren Krankheiten in der gesamten westlichen Hemisphäre.

Mittlerweile ist es unumstritten, dass tierische Produkte, die hohe Mengen gesättigter Fette und Cholesterin enthalten, zu den Hauptverursachern von Herzkrankheiten und Diabetes gehören. Diese Krankheiten und ihre Auswirkungen kann man in erheblichem Masse rückgängig machen, indem man auf eine pflanzenbasierte Ernährung umstellt.

Viele Pflanzen und Kräuter haben eine heilende Wirkung

Durch eine pflanzenbasierte Ernährung förderst du nicht nur deine Gesundheit, sondern verstärkst auch den Selbstheilungsprozess deines Körpers.

In diversen Untersuchungen wurde festgestellt, dass Vegetarier und Veganer geringere Raten an Krebs, Bluthochdruck, hohem Cholesterinspiegel, Diabetes, Schlaganfall und sogar Alzheimer haben.

Bestimmte Kräuter und Heilpflanzen werden schon lange im Bereich der Alternativmedizin zur Heilung von Krankheiten und Wunden eingesetzt. Lebensmittel aus der täglichen Küche, wie z.B. Knoblauch, gelten als Heilpflanzen. Eine Umstellung auf eine pflanzenbasierte Ernährung mit einer gezielten Verwendung von Heilpflanzen kann folglich ähnliche Wirkungen erzielen wie verschiedene künstlich hergestellte Medikamente.

Durch pflanzliche Ernährung fällt das Abnehmen einfacher

Früchte und Gemüse haben ein grossers Volumen als tierische Lebensmittel bei einer geringerer Kaloriendichte. Wenn du einige Grundregeln für gesundes Kochen beachtest, kannst du so viel essen, wie du möchtest, und dabei trotzdem abnehmen. Gleichzeitig nimmst du, verglichen mit dem Verzehr von tierischen Produkten, ein Vielfaches an wichtigen Nährstpffen auf. Diese unterstützen den menschlichen Stoffwechsel und beschleunigen damit den Abnehmprozess.

Unterstützt durch regelmässige körperliche Aktivitäten ist pflanzliche Ernährung der einfachste Weg, gesund und nachhaltig abzunehmen.

Eine pflanzliche Ernährungsweise schützt die Umwelt

Ein grosser Teil der vom Menschen verursachten Verschmutzung stammt aus der Fleischindustrie. Die Rindfleischproduktion gilt als eine der schädlichsten Fleischindustrien. Es entstehen Treibhausgase bei der Futterproduktion, es wird Weideland gerodet und die zusätzlich stossen Rinder klimaschädliches Methan aus.

Für die Produktion von einem kg Rindfleisch fallen etwa 12 kg CO2 an. Rechnet man den CO2 Ausstoss hoch, den man einsparen könnte, wenn sich jeder Mensch grösstenteils vegetarisch ernähren würde, sind wir bei Millionen von Tonnen CO2, die pro Jahr nicht in unsere Atmosphäre gelangen.

Es kann also wirklich jeder etwas zum Umweltschutz beitragen, indem der Fleischkonsum verringert wird.

Neue Geschmacksvielfalt durch eine Vielfalt an essbaren Pflanzen

Es gibt mehr als 20.000 verschiedene Arten essbarer Pflanzen auf der Welt. Die heutigen Supermärkte bieten eine Vielzahl an einheimischen Gemüse- und Obstsorten aus dem Inland an. Vegetarische oder sogar vegane Ernährung wird aus diesem Grund niemals langweilig. Kombiniere diese Vielfalt an essbaren Lebensmitteln mit der Anzahl an bekannten Gewürzen. Das alles zusammen ergibt eine sehr grosse Geschmacksvielfalt, die einfach nicht langweilig werden kann.

Wenn du neue Lebensmittel und Gewürze ausprobierst, erweiterst du zudem deinen geschmacklichen und kulturellen Horizont. Mit einem guten Kochbuch kannst du täglich in eine andere Kochkultur eintauchen und neue, gesunde Gerichte entdecken.

Schlussfolgerung

Die in diesem Artikel genannten Gründe sind einige der wichtigen Aspekte, warum du zumindest darüber nachdenken solltest, den Konsum von tierischen Produkten zu reduzieren und dich vermehrt pflanzlich zu ernähren.

Probiere es doch einfach ein paar Monate lang aus und finde heraus, ob dieser gesunde und nachhaltige Lebensstil nicht besser zu dir past.

Wenn du langfristig an diesem Lebensstil festhältst nimmst du leichter ab, lebst gesünder und engagierst dich gleichzeitig für den Umweltschutz. Bei so vielen Vorteilen ist es doch wirklich ein Versuch wert. Was meinst du?

Ernährung FAQ

Was ist Lebensmittelsicherheit?

Lebensmittelsicherheit bezieht sich auf eine Reihe von Praktiken und Maßnahmen, die in jedem Stadium der Lebensmittelverarbeitung durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass alle für den menschlichen Verzehr bestimmten Lebensmittel zu 100% sicher sind und dadurch lebensmittelbedingte Krankheiten vermieden werden. Unternehmen, die an der Lebensmittelversorgungskette beteiligt sind, müssen normalerweise eine Mischung aus lokalen, nationalen und internationalen Richtlinien, Gesetzen und Richtlinien einhalten.

Was ist FAO?

Die Hauptrolle der FAO (Lebensmittel- und Landwirtschaftsorganisation) besteht darin, Hunger, Unterernährung und Ernährungsunsicherheit zu beseitigen. Die Lebensmittelsicherheit spielt bekanntermaßen eine wichtige Rolle bei der Erreichung der Ziele der FAO.

Was sind die am meisten vorkommenden lebensmittelbedingten Krankheiten?
Lebensmittelbedingte Lebensmittelvergiftungen sind sehr häufig aber auch vermeidbar. Einige der verbreitetsten Lebensmittelkeime sind Salmonellen, E.coli, Norovirus, Campylobacter und Listeria.

Warum genetisch veränderte Lebensmittel produzieren?

Die gentechnisch veränderten Lebensmittel werden normalerweise entwickelt und vermarktet, da sie einige Vorteile für den Verbraucher oder den Vermarkter dieser Lebensmittel haben. Genmanipulierte Lebensmittel sollen einen größeren Nutzen in Bezug auf den Nährwert, die Haltbarkeit und in der Senkung der Lebensmittelpreise haben. Die meisten Entwickler von genmanipuliertem Saatgut waren daran interessiert, dass ihre Produkte von den Produzenten akzeptiert werden, und dies hat sie dazu veranlasst, sich auf Innovationen zu konzentrieren, die direkte Vorteile für die Landwirte haben können.

Die Verbesserung des Pflanzenschutzes ist einer der Hauptvorteile der Entwicklung von genmanipulierten Pflanzen. Die meisten gentechnisch veränderten Pflanzen, die derzeit auf dem Markt verfügbar sind, sind auf einen erhöhten Pflanzenschutz ausgerichtet.

Sind genmanipulierte Lebensmittel sicher?

Die Arten von gentechnisch veränderten Organismen enthalten diverse Gene, die auf unterschiedliche Weise eingefügt werden. Genmanipulierte Lebensmittel und ihre Sicherheit werden regelmäßig beurteilt und es ist nicht ratsam, allgemeine Aussagen zur Sicherheit aller gentechnisch veränderten Lebensmittel zu machen. Die Mehrheit der genmanipulierte Lebensmittel, die derzeit auf dem internationalen Markt erhältlich sind, hat bereits eine sichere Bewertung und die Chancen, Risiken für die menschliche Gesundheit darzustellen, sind sehr gering. Es gibt auch keine nachgewiesenen Auswirkungen auf die Gesundheit von Menschen, die sich als Folge des Verzehrs solcher Lebensmittel gezeigt haben.

Was ist eine Lebensmittelvergiftung?

Eine Lebensmittelvergiftung ist eine Krankheit, die durch die Einnahme von Getränken oder Lebensmitteln, die mit schädlichen Bakterien kontaminiert sind, verursacht wird. Unter den richtigen Bedingungen gibt es Millionen von Bakterien, die in alltäglichen und gewöhnlichen Lebensmitteln gedeihen können. Die meisten Lebensmittelvergiftungsformen halten jedoch nur kurz an. Es gibt bestimmte Nahrungsmittelinfektionen, die dazu führen können, dass man sich für bis zu sieben Tage oder sogar noch länger krank fühlt.

Ist die Lebensmittelhygiene zu Hause wichtig?

Lebensmittelhygiene in der Küche ist sehr wichtig, da man Lebensmittelvergiftungen mit einer guten Lebensmittelhygiene einfach vermeiden kann. Wenn Du in der Vergangenheit keine negativen Auswirkungen erlebt hast, bedeutet dies nicht, dass du in Zukunft nie von einem Lebensmittelgift betroffen sein wirst. Es ist wichtig zu beachten, dass ältere Menschen, kranke und junge Menschen, die normalerweise ein schwächeres Immunsystem haben, am anfälligsten für Lebensmittelvergiftungen sind.

Was ist eine gesunde Ernährung?

“Balance“ ist ein Wort, mit dem eine gesunde Ernährung beschrieben werden kann. Obwohl viele Aspekte für eine ausgewogene Ernährung relevant sind, ist besonders die Aufnahme von ausreichend nährstoffreicher Nahrung wichtig für die Gesundheit.

Eine vielfältige Auswahl an Nahrungsmitteln gewährleistet die Aufnahme einer breiten Palette von Mineralien, Nährstoffen und Vitaminen, die für den Körper wichtig sind. Wann immer man zu viel oder zu wenig von bestimmten Elementen zu sich nimmt, kann dies leicht zu gesundheitlichen Problemen führen. Dies erklärt, warum es wichtig ist, die Ernährung zu kontrollieren und moderat zu essen. Zum Beispiel sind Fette eine notwendige Komponente in jeder Diät, aber wenn sie im Übermaß konsumiert werden, können Gesundheitsprobleme, wie Herz-Kreislauf-Probleme, verursacht werden.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen gesundem Essen und Kalorien?

Kalorien sind bekanntermaßen der Treibstoff für den menschlichen Körper. Es ist wichtig, dass die Menschen ihre Energieversorgung durch Nahrung sicherstellen. Einige Diäten haben Kalorien als einen Feind für das ideale Gewicht auserkoren, obwohl Kalorien ein wichtiger Teil unseres Lebens sind. Jeder gesunde Mann sollte bis zu 2500 Kalorien pro Tag zu sich nehem, während Frauen versuchen sollten, 2000 Kalorien pro Tag zu konsumieren, um eine gesunde Ernährung sicherzustellen. Anders verhält es sich, wenn du dein Gewicht reduzieren möchtest. Hochkalorische Nahrungsmittel, gesund oder ungesund, haben immer eine hohe Salz-, Fett- oder Zuckermenge. Es gibt gesunde Nahrungsmittel, die von Natur aus reich an Kalorien sind und eine wichtige und nahrhafte Komponente bei jeder gesunden Ernährung sind.

Sind zuckerhaltige Lebensmittel ungesund?

Obwohl süsse Speisen köstlich sein können, ist der Verzehr von zu viel Zucker ungesund. Es ist wichtig, zwischen künstlichem Zuckerzusatz und natürlichem Zucker zu unterscheiden. Obst enthält beispielsweise natürlichen Zucker und ist ein wichtiger Teil einer ausgewogenen Ernährung. Es sind also nicht alle Lebensmittel, die Zucker enthalten, ungesund.

Scroll to Top