Vor- und Nachteile von Nahrungsergänzungsmitteln

Nahrungsergänzungsmittel sind eine milliardenschwere Industrie, und es ist eines der wenigen Geschäfte, die heutzutage aufgrund der globalen Pandemie tatsächlich boomen. Wenn du mit dem Gedanken spielst, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, damit dein Immunsystem einen Schub bekommt, musst du alles über sie lernen, was du kannst.

Zu den Informationen, die du sammeln solltest, gehören die möglichen Vor- und Nachteile, die mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln verbunden sind.

Vorteile von Nahrungsergänzungsmitteln

Versorgt den Körper mit Nährstoffen

Wenn dem Körper einige wichtige Nährstoffe, Vitamine oder Mineralien fehlen, können Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden. Sie versorgen den Körper auf bequeme Art und Weise mit diesen essentiellen Nährstoffen.

Nahrungsergänzungsmittel sind eine geeignete Alternative zur Nahrung

Anstatt sich die Mühe zu machen, eine bestimmte Mahlzeit zuzubereiten, kann man jeden Nährstoff aus dieser Mahlzeit bekommen, indem man nur eine einzige Pille schluckt. Es ist so einfach und praktisch zu verwenden. Es erspart den Menschen den Stress, eine bestimmte Art von Nahrung zu sich nehmen zu müssen, weil sie einen Mangel an einer bestimmten Art von Nährstoff haben.

Vorbeugung von Krankheiten

Bestimmte Arten von Nahrungsergänzungsmitteln können helfen, bestimmte Krankheiten zu verhindern. Zum Beispiel werden werdenden Müttern Folsäurepräparate verschrieben, um das Risiko von Geburtsfehlern bei ihren Babys zu verringern. Andere Nahrungsergänzungsmittel enthalten Antioxidantien, die Krebs vorbeugen.

Nährstoffmängel beheben

Wenn deiner Ernährung bestimmte Nährstoffe fehlen, kannst du durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln Defiziten entgegenwirken. Einige Beispiele für medizinische Probleme, die durch Nährstoffmangel verursacht werden, sind unter anderem eine niedrige Knochendichte, Anämie, schwache Immunität und mehr.

Stärken dein Immunsystem

Du kannst auch Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, um deine Immunität zu stärken. Eine Ergänzung, die du in diesem Fall nehmen kannst, ist Vitamin C, das dir helfen kann, häufige Viren und Krankheiten zu bekämpfen.

Erhöhe dein Energieniveau

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel zielen darauf ab, dich mit allen Vitaminen und Nährstoffen zu versorgen, die dein Körper braucht. Beachte, dass du bei einem Mangel an bestimmten Nährstoffen Gefahr läufst, zu ermüden, da dein Körper dann noch härter arbeiten muss, um gut zu funktionieren. Durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kannst du also deine Energie steigern.

Abgesehen von den genannten Vorteilen können verschiedene Nahrungsergänzungsmittel auch deine Stimmung verbessern, deine Angst und deinen Stress abbauen und die Kraft deiner Muskeln erhalten. Du musst jedoch bedenken, dass du dich nicht nur auf Nahrungsergänzungsmittel verlassen solltest, um dich auf dem Höhepunkt deiner Gesundheit zu halten.

Nachteile von Nahrungsergänzungsmitteln

Sie sind kein idealer Nahrungsersatz

Die Bedeutung der Nahrung für den Körper kann nicht überbetont werden. Tatsächlich ist es unlogisch, die Nahrungsaufnahme durch die bloße Einnahme von Pillen ersetzen zu wollen – es ist ein eklatanter Fehler.

Tendenz zur Abhängigkeit

Drogen haben eine Art, an Menschen zu haften. Sobald sie den gewünschten Zweck erfüllen, lassen sie kaum noch los. So sind Nahrungsergänzungsmittel Pillen, an deren tägliche Einnahme sich jeder gewöhnen kann, was zu einem Überkonsum führt.

Hohes Risiko für chronische Gesundheitsprobleme

Der übermäßige Konsum von Nahrungsergänzungsmitteln kann zu einem hohen Risiko für Schlaganfall, Herzstillstand, Herzrhythmusstörungen und sogar zum plötzlichen Tod führen.

Vergiss nicht, natürliche Nährstoffe aufzunehmen

Beachte auch, dass nur weil du Nahrungsergänzungsmittel einnimmst, das nicht bedeutet, dass du nicht mehr die täglich empfohlenen Portionen der grundlegenden Lebensmittelgruppen zu dir nehmen musst. Es ist immer noch besser, deine Nährstoffe aus echten Lebensmitteln zu beziehen, als aus Nahrungsergänzungsmitteln.

Nahrungsergänzungen nicht gesund bei erhöhtem Konsum

Ein weiterer möglicher Nachteil von Nahrungsergänzungsmitteln ist, dass einige von ihnen potenziell giftig sind. Es könnte giftig für dich sein, wenn du übermäßige Mengen von Nahrungsergänzungsmitteln zu dir nimmst. Wenn du z. B. zu viel der fettlöslichen Vitamine A, D und E zu dir nimmst, können sich diese im Körper zu toxischen Werten anreichern.

Auch pflanzliche oder biologische Nahrungsergänzungsmittel können sich zu toxischen Mengen im Körper anreichern, wenn sie zu oft am Tag eingenommen werden, vor allem, wenn du bereits eine Grunderkrankung wie eine Lebererkrankung hast.


FAQ: Vor- und Nachteile von Nahrungsergänzungsmitteln

Hier findest du einige häufig gestellte Fragen zu Nahrungsergänzungsmitteln mit klar formulierten Antworten:

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

Supplemente sind Pillen oder Medikamente, die als Alternative zur Nahrung dienen sollen. Von Nahrungsergänzungsmitteln wird erwartet, dass sie den Körper mit der gleichen Menge an Nährstoffen versorgen, wie sie auch die Ernährung dem Körper bieten kann. Sie werden hergestellt, um als geeigneter Ersatz für Diäten zu dienen.

Können Nahrungsergänzungsmittel die Rolle echter Lebensmittel im Körper übernehmen?

Ja, Nahrungsergänzungsmittel können im Körper das leisten, was jede typische Diät leisten kann. Sie können als Ersatz für bestimmte Nahrungsmittel verwendet werden, um einen Nährstoffmangel zu behandeln.

Sind Nahrungsergänzungsmittel besser als Lebensmittel?

Nahrungsergänzungsmittel sind nicht besser als echte Lebensmittel. Sie können nur zu bestimmten Zwecken eingesetzt werden. Es ist falsch, die typische Nahrungsaufnahme vollständig durch den Konsum von Supplementen zu vervollständigen. Das ist unbegründet.

Ist die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln gesund für den Körper?

Ja, die Einnahme von Supplementen ist gesund für den Körper. Da einige Nahrungsergänzungsmittel jedoch nicht aus organischen Stoffen hergestellt werden, kann ein übermäßiger Verzehr für die Gesundheit schädlich sein.

Wie du bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln auf der sicheren Seite bist

Um sicher zu gehen, konsultiere deinen Arzt, bevor du Nahrungsergänzungsmittel einnimmst, da sie Nebenwirkungen haben können, besonders wenn du bestimmte Medikamente einnimmst. Beachte, dass es zu schädlichen und lebensbedrohlichen Wechselwirkungen kommen kann, wenn du bestimmte Arten von Nahrungsergänzungsmitteln zusammen mit verschreibungspflichtigen Medikamenten einnimmst.

Wenn du verschreibungspflichtige Medikamente einnimmst, frage deinen Arzt, ob es bestimmte Nahrungsergänzungsmittel gibt, die du vermeiden und einnehmen musst. Auf diese Weise nimmst du nur die ein, die sicher und gut für deinen Körper und deine Gesundheit sind.

.

Scroll to Top