Was ist präventive Gesundheitsvorsorge?

Präventive Gesundheitsvorsorge

Wie das Sprichwort schon sagt: “Eine Unze Prävention ist mehr wert als ein Pfund Heilung”. Das gilt auch für die eigene Gesundheit. Vorbeugende Pflege ist genau das. Du tust das Nötige, um dich davor zu schützen, krank zu werden. Du erlaubst deinen Ärzten auch, gesundheitliche Probleme frühzeitig zu erkennen. Das macht Behandlungen viel effektiver.

Hier sind einige der anderen Vorteile der Gesundheitsvorsorge:

Die meisten Vorsorgeuntersuchungen sind für dich kostenlos – Sie sind in der Regel in deinem Versicherungsschutz enthalten, sodass du nicht aus eigener Tasche zahlen musst.

Frühzeitige Erkennung von ernsthaften Krankheiten

Dies hilft deinem Gesundheitsdienstleister, dich proaktiv zu behandeln. Du hast auch die Gewissheit, dass die Behandlungen effektiver sind. Die Tatsache, dass du ernsthafte Krankheiten und andere medizinische Probleme erkennen kannst, bevor sie sich verschlimmern können.
Routinemäßige Gesundheitsvorsorge – Dies wird dich auf deine Gesundheitsziele fokussieren lassen.

Was unterscheidet die präventive Gesundheitsversorgung von der diagnostischen Versorgung?

Diagnostische Versorgung ist, wenn dein Gesundheitsdienstleister bereits nach einem bestimmten Gesundheitsproblem sucht. Dies wird typischerweise durch die Ergebnisse eines präventiven Gesundheitstests oder eines Screenings erforderlich. Zum Beispiel, wenn dein Arzt dich bittet, eine Blutuntersuchung zu machen, weil du Symptome einer bestimmten Krankheit zeigst. Die Blutuntersuchung dient dazu, die Vermutung deines Arztes zu bestätigen. Da es sich bei der Blutuntersuchung um ein diagnostisches Verfahren handelt, wird sie nicht von deiner Krankenkasse übernommen.

Beispiele für präventive Gesundheitsvorsorge

Jährliche Vorsorgeuntersuchung

Wie der Name schon sagt, wird diese einmal im Jahr durchgeführt. Dabei wird dein Arzt alle Aspekte deiner Gesundheit überprüfen, einschließlich deiner körperlichen und emotionalen/geistigen Gesundheit. Selbst wenn du nichts Besonderes fühlst, hilft eine jährliche Untersuchung deinem Arzt, Probleme zu erkennen, die später ernst werden könnten.

Mammographie

Dies ist eine jährliche Untersuchung, die typischerweise für Frauen im Alter von 40 oder älter ist. Neben einer Konsultation mit dem Arzt beinhaltet dies auch eine routinemäßige Röntgenuntersuchung des Brustgewebes, um Anzeichen von Krebs oder anderen Problemen zu erkennen. Es gibt sogar einige Krankenversicherungen, die 3D-Bildgebung abdecken.

Impfungen

Diese werden in der Regel während der Kindheit verabreicht und beinhalten Auffrischungen, wenn nötig. Impfungen decken normalerweise Krankheiten wie Polio, Masern, Röteln, Mumps und viele andere ab. Diese werden alle von der Krankenkasse der Eltern übernommen.

Die Gesundheitsvorsorge ist ein wichtiger Bestandteil, um dich von ernsthaften Krankheiten fernzuhalten. Das ist der Grund, warum du sie zu einem regelmäßigen Teil deiner Gesundheitsroutine machen solltest.

Scroll to Top