Gesundheits- und Wellnessvorteile der Sauna

Saunen sind kleine Räume, die auf etwa 65 bis 90 Grad Celsius (150 bis 195 Grad Fahrenheit) aufgeheizt werden. Diese Räume sind mit Temperaturreglern ausgestattet und haben ein unlackiertes Holzinterieur. Viele gehen in die Sauna, um sich zu entspannen, aber wusstest du, dass die Sauna auch noch andere Vorteile hat? In diesem Artikel erfährst du mehr darüber.

Nutzen einer Sauna

Der Hauptzweck einer Sauna besteht darin, deinem Körper Wärme zuzuführen. Sie hat das Ziel, deinen Körper aufzuwärmen, was gut ist, wenn es darum geht, gesund zu schwitzen. Es gibt aber auch andere Verwendungszwecke für die Sauna. Manche nutzen sie nach dem Training im Fitnessstudio, andere gehen in die Sauna, um sich zu entspannen und Stress abzubauen.

Du kannst deinen Saunabesuch auch nutzen, um deine Gesundheit zu verbessern, denn er kann helfen, deinen Körper zu entgiften und durch das Schwitzen Giftstoffe und andere ungesunde Substanzen auszuscheiden.

Welche Vorteile bringt dir ein Saunagang?

Wie bereits erwähnt, kann schon ein einziger Saunagang deinem Körper viele Vorteile für Gesundheit und Wohlbefinden bringen. Zu den positiven Effekten, die dein Körper und deine Gesundheit aus dieser Erfahrung ziehen können, gehören die folgenden:

Schwemmt Giftstoffe aus

In der Sauna bist du der Hitze ausgesetzt, was bedeutet, dass deine Körperkerntemperatur ansteigt. Das bringt dich dazu, Schweiss zu produzieren, um deinen Körper abzukühlen. Das Schwitzen in der Sauna geht jedoch tiefer, weshalb es dabei helfen kann, Giftstoffe aus deinem Körper zu entfernen. Er kann Blei, Zink, Kupfer, Chemikalien, Quecksilber und Nickel ausschwemmen – allesamt schädliche Giftstoffe, die dein Körper in zu grossen Mengen aufnimmt.

Bessere kardiovaskuläre Gesundheit

Die hohe Temperatur in einer Sauna erwärmt auch deine Haut und erhöht deine Körperkerntemperatur. In diesem Fall kannst du auch damit rechnen, dass sich die Blutgefässe in der Nähe deiner Haut aufgrund der grossen Hitze erweitern. Dies kann zu einem Anstieg des Herzkreislaufs oder der Herzleistung führen. Das ist gut für deine kardiovaskuläre Gesundheit. Es kann sogar dein Risiko für Bluthochdruck, Schlaganfall und tödliche Herzerkrankungen verringern.

Bietet sofortigen Stressabbau

Ein Saunagang sorgt auch für Entspannung, was gut ist, wenn du deinen Stresspegel in den Griff bekommen willst. Beachte, dass extremer Stress nicht gut für deine Gesundheit ist. Er kann dazu führen, dass du verschiedene Krankheiten wie Depressionen und Herzkrankheiten bekommst.

Das kannst du verhindern, indem du dich in der Sauna entspannst. Das ist möglich, weil du dich an einem ruhigen, warmen Ort aufhältst, an dem es keine Ablenkungen von aussen gibt. Ausserdem wird dein Körper in der Sauna mit Wärme versorgt, was deine Muskeln entspannt, die Ausschüttung von Endorphinen anregt und den Kreislauf fördert. Die Entspannung, die du in der Sauna erfährst, hilft dir auch, besser zu schlafen, was ebenfalls eine gute Möglichkeit ist, Stress zu bekämpfen.

Reinigt deine Haut

In der Sauna schwitzt du sehr stark, was gut ist, denn dadurch werden die Hautzellen in deinem Körper ersetzt, was zu einer besser aussehenden und gesünderen Haut führt. Wenn du schwitzt, kannst du auch die Bakterien aus deinen Schweisskanälen und der Epidermis ausspülen. So kann deine Haut gereinigt werden und strahlt.

Durch das Schwitzen strömt ausserdem Flüssigkeit in deine Haut, die deine kleinen Fältchen aufpolstert. Es werden auch Mineralien und Nährstoffe freigesetzt, die die Kollagenstruktur deiner Haut erhalten können. Ausserdem werden durch das tiefe Schwitzen in der Sauna Abfallstoffe durch deine Hautzellen gespült, was deiner Haut mehr Spannkraft, Glanz und Vitalität verleihen kann.

Linderung von Schmerzen

Abgesehen von der Schmerzlinderung kannst du auch erwarten, dass die Sauna die Muskelerholung unterstützt. Die Sauna hilft dabei, deine Hitzeschockproteine und antioxidativen Enzyme zu erhöhen. Ausserdem fördert sie die Autophagie oder den Prozess der Zellreinigung. Das kann deinen Zellen helfen, wie neu zu funktionieren. Der Anstieg der Hitzeschockproteine ist auch gut, denn er hilft dir, deine Muskelmasse zu stärken. Das fördert die sofortige Schmerzlinderung, die Muskelerholung und die Heilung von Verletzungen.