Top eco trends 2018

Veränderungen in unserem täglichen Leben

Die Unermesslichkeit der Umwelt bedeutet, dass es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, wie die Menschen dazu beitragen können, sie sauber zu halten und sie richtig zu behandeln.

Da Abfall nach wie vor eines der größten Probleme in Bezug auf die Ökologie ist, wird wahrscheinlich einer der wichtigsten Trends für das nächste Jahr die Verwendung von neuen umweltfreundlichen Verpackungskonzepten durch Unternehmen und Marken aus allen Branchen sein. Verpackungen sind ein wesentlicher Bestandteil der globalen Wirtschaft, und an dieser Tatsache führt kein Weg vorbei. Der Bericht “The Future of Sustainable Packaging to 2018” (Smithers Pira) zeigt detailliert Marktgrößen, Prognosen und Fünf-Jahres-Trends für nachhaltige Verpackungen bis 2018. Laut der Studie sind die häufigsten nachhaltigen Verpackungstrends: Verkleinerung/Leichtbau von Verpackungen, vermehrtes Recycling und Abfallrückgewinnung, vermehrter Einsatz von recycelten Inhalten, vermehrter Einsatz von Materialien aus erneuerbaren Quellen sowie Verbesserungen der Verpackungs- und Logistikeffizienz. Ebenfalls in diesem Bericht wird prognostiziert, dass der globale Markt für nachhaltige Verpackungen bis 2018 244 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Und er wird in den nächsten zehn Jahren bis 2023 weiter an Bedeutung gewinnen, da nachhaltige Verpackungen zur größten Herausforderung für Unternehmen werden und Kosten und andere Themen übertreffen.

Es gibt auch einen wachsenden Trend für neue Produktmaterialien, die auf einer kreislaufbasierten und kohlenstoffarmen Wirtschaft basieren. Biokunststoffe aus natürlichen Komponenten, die aus einer Vielzahl von natürlichen Rohstoffen wie Mais, Kartoffeln, Reis, Tapioka, Palmfasern, Holzzellulose, wiedergewonnenen Baumaterialien oder der Herstellung von Kleidung aus Abfällen hergestellt werden, sind einige der Beispiele.

Abfall ist ein Thema für uns alle. Wir alle sind dafür verantwortlich, und ohne die richtigen Maßnahmen für einen möglichst sicheren Umgang mit unserem Abfall werden seine negativen Auswirkungen uns alle betreffen.

Mit einfachen Änderungen in unserem täglichen Leben können wir jedoch einen großen Unterschied machen und unseren Einfluss auf die Umwelt und unseren CO2-Fußabdruck verringern. Die Verringerung unserer Abhängigkeit von Kunststoffen ist ein guter Weg, um unsere Gesundheit und unseren Planeten zu schützen. Außerdem sollten wir uns bewusst sein, was wir kaufen und clever einkaufen, indem wir übermäßig verpackte Waren meiden und wenn möglich in großen Mengen kaufen. Und zu prüfen, ob Produkte, die wir wegwerfen, wiederverwendet, recycelt oder durch Einwegprodukte ersetzt werden können.

Bessere Welt, bessere Zukunft

Auch in der Natur gibt es eine Reihe neuer Trends, die einen großen Unterschied für die Gesundheit unseres Planeten machen werden.

Es ist inzwischen bekannt, dass überall auf der Welt Korallenriffe absterben oder durch die Erwärmung der Ozeantemperatur stark geschädigt werden. Diese wärmeren Temperaturen werden von den Bakterien, die unter den Korallen leben, nicht gut vertragen. Daher konzentrieren sich Wissenschaftler darauf, die von der Hitze zerstörten Bakterien durch andere Arten zu ersetzen, die toleranter gegenüber den neuen Temperaturen sind, entweder natürliche oder gentechnisch veränderte. Obwohl es vielversprechend erscheint, könnte diese Praxis dennoch zu unvorhersehbaren Folgen wie der Störung von Ökosystemen führen.

Von diesen Nachrichten über den Ozean zu den Nachrichten an Land, einer der aufkommenden Trends für das nächste Jahr ist über die Verwendung von Mikroben in der Landwirtschaft. Spezielle Bakterien und Pilze sind offenbar potenzielle Entwickler für die Landwirtschaft und können aushelfen, um Schädlinge zurückzudrängen oder das Wachstum von Nutzpflanzen zu aktivieren. Doch gleichzeitig mit den Fortschritten in der Forschung stellen sich auch Fragen, wie z.B. die nach den Auswirkungen auf bestehende Ökosysteme für andere ungezielte Arten, Ökosysteme, Böden und mehr.

Ein weiterer unzweifelhaft revolutionärer Fortschritt sind bionische Blätter. Alle Pflanzen haben das Problem der Energieumwandlung und deren Speicherung gut im Griff. Sie fangen Photonen von der Sonne ein, nutzen sie, um Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff aufzuspalten, um Zucker herzustellen, und gewinnen dann neue Energie aus den Zuckern. Die neue Technologie des “künstlichen Blattes” nutzt ebenfalls das Sonnenlicht, um Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff aufzuspalten, leitet den Wasserstoff dann aber an Bakterien weiter, die energiespeichernden Alkohol herstellen und Energie mit einer fast 10-mal höheren Effizienz als die natürliche Version umwandeln können. Die Technologie führt zu einem erstaunlichen neuen Ansatz zur Aufnahme, Speicherung und Nutzung von Solarenergie an abgelegenen Orten abseits der Stromnetze.

Was die Energie betrifft, so müssen wir Lithium-Luft-Batterien als das neue große Thema einbeziehen. Ohne dichte Energiespeichersysteme gibt es ein großes Hindernis für die Einführung von erneuerbaren Energiequellen wie Wind und Sonne, die nur sporadisch zur Verfügung stehen, sowie für die Verbesserung von Technologien wie Elektrofahrzeugen. Dieser neue Trend auf dem Gebiet der Energiespeicherung heißt Lithium-Luft-Batterien und kann vermeintlich 10-mal so viel Energie pro Volumen speichern wie seine früheren Vorgänger, die Lithium-Ionen-Pendants. Wissenschaftler schätzen, dass die Technologie noch perfektioniert werden muss, aber wenn sie es tut, könnte sie die Energiemärkte auf eine ganz andere Ebene der Effizienz bringen, mit enormen Auswirkungen auf Wasser- und Landnutzung, Qualität und mehr.

Zu guter Letzt, aber mit großer Bedeutung, entdeckten Forscher in Island eine vielversprechende Strategie zur Speicherung von Kohlendioxid im Untergrund, indem sie es in Wasser auflösen und in Basaltgestein injizieren. Es besteht die Hoffnung, dass dieses Projekt eine Rolle bei der Reduzierung der Konentration von Treibhausgasen in der Atmosphäre spielen könnte.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die Lösung von Umweltproblemen als immer dringlicher angesehen wird, um die Zukunft der Menschheit zu sichern, und dass sie von der Beziehung zwischen Gesellschaft und Natur abhängt, und zwar in einer kollektiven und individuellen Dimension.

Wird 2018 ein grüneres Jahr werden? Welche Fortschritte wird es in Sachen Umwelt geben? Das Morgen ist immer ungewiss, besonders im Umweltbereich, wo Katastrophen an der Tagesordnung sind. Austretendes Rohöl im Meer, verheerende Brände, tödliche Pannen in Atomkraftwerken … Nicht weniger besorgniserregend ist die ständige, stille Umweltverschmutzung, die Wälder abholzt, Treibhausgase ausstößt und Arten ausrottet.

Nichtsdestotrotz bedeutet “ein wenig” für Öko-Trends mehr als oft “viel”. Jede Maßnahme, die darin besteht, unseren ökologischen Einfluss zu verringern, bedeutet eine größere, positive Auswirkung für unseren Planeten und wird uns helfen, uns in Richtung einer nachhaltigen Zukunft zu bewegen.

Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: