Ökologisches Verantwortungsbewusstsein

Einfache ökologische Maßnahmen, die jeder ergreifen kann

Versuchst du derzeit, deinen Lebensstil umweltfreundlicher zu gestalten? Du musst nicht sofort riesige Veränderungen vornehmen, um dich ökologisch verantwortungsbewusster zu verhalten. Hier findest du einige kleine und einfache Veränderungen, die du vornehmen kannst, um deinen negativen Einfluss auf die Umwelt zu verringern:

Lebensmittelverschwendung reduzieren

  • Beim Einkaufen von Lebensmittel solltest du dich stets bemühen, weniger zu kaufen als du vermutest zu brauchen. Es wird fast immer unerwartete Mahlzeiten im Restaurant und zudem Reste vom Vortag geben.
  • Schneide das Gemüse und Fleisch klein sobald du nach Hause kommst. Damit vermeidest du es, in der Woche wertvolle Zeit mit der Vorbereitung der Mahlzeiten zu verschwenden. Insbesondere Obst und Gemüse kannst du einfrieren, um die Haltbarkeit zu verlängern. Falls Früchte nicht mehr vollkommen frisch aber noch nicht verdorben sind, eignen sie sich ausgezeichnet für Smoothies oder Fruchtaufstriche.
  • Falls dennoch Essensabfälle anfallen oder Reste von deinen Mahlzeiten übrigbleiben, schmeiß diese nicht in die Mülltonne, sondern lege in deinem Garten deinen eigenen kleinen Kompost an.

Alternative Verkehrsmittel

  • Anstatt jeden Weg mit dem Auto zurückzulegen, solltest du lieber so oft wie irgend möglich auf Bus und Bahn umsteigen. Noch besser ist es natürlich, Strecken mit dem Fahrrad zurückzulegen. Falls der Weg weniger als 30 Minuten lang ist, solltest du es definitiv zur Regel machen, zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren, anstatt das Auto zu nehmen.
  • Weiterhin kannst du eine Fahrgemeinschaft mit deinen Kollegen gründen, sodass ihr gemeinsam zur Arbeit fahren könnt. Auf diesem Weg kannst du nicht nur viel Geld für Benzin sparen, sondern auch die Emissionen aus fossilen Brennstoffen erheblich reduzieren.
  • Überzeuge deinen Chef von den Vorteilen der Arbeit im Home-Office für ein bis zwei Tage pro Woche. Dies kann weiterhin Emissionen verringern und zudem den Energieverbrauch im Büro reduzieren.

Umweltfreundliches Zuhause

  • Alle Lampen im Haus solltest du mit hocheffizienten LED-Leuchten ersetzen.
  • Deinen gewöhnlichen Duschkopf kannst du gegen ein wassersparendes Modell austauschen.
  • Eine Solaranlage zu installieren, vorzugsweise eine sehr effiziente, kann deinen Energiebedarf decken oder zumindest einen guten Teil deiner monatlichen Stromrechnung einsparen.
  • Einfache Fenster sollten durch doppelglasige Fenster ersetzt werden, um Heizung und Klimaanlage weniger nutzen zu müssen. Falls du dir ein komplettes Austauschen der Fenster nicht leisten kannst, kannst du sie stattdessen zumindest mit Silikon verdichten.
  • All deine elektronischen Geräte solltest du von der Stromversorgung trennen, wenn sie nicht in Gebrauch sind, damit sie nicht unbemerkt unnötig Energie verbrauchen.
  • Deine Kleidung solltest du am besten kalt waschen und sie zum Trocknen aufhängen, statt sie in den elektrischen Trockner zu tun.
  • Diese Maßnahmen mögen klein und einfach erscheinen, können jedoch einen erheblichen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten. Fang am besten sofort an und mach diese umweltfreundlichen Maßnahmen zum Teil deiner täglichen Routine.
Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: