Es gibt zahlreiche Gründe, warum Menschen Vegetarier werden, sind oder sich vermehrt vegetarisch ernähren. Für einige ist es ein Beitrag zu mehr Gesundheit, während andere die mit tierischen Lebensmitteln verbundenen Hormone vermeiden wollen. Es gibt verschiedene vegetarische Ernährungsformen: vegetarisch, teilvegan, vegetarisch und flexitarisch. Die Vorteile einer vegetarischen Ernährung können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Einige davon sind:

Gut für die Herzgesundheit

Das Risiko für Vegetarier/innen, an einer Herzerkrankung zu sterben, ist relativ gering. Das hängt natürlich in erster Linie von der Art deiner Ernährung ab und nicht davon, ob du Vegetarier bist oder nicht. Wenn du diese Vorteile auch haben willst, musst du bestimmte Lebensmittel in deinen Speiseplan aufnehmen. Zum Beispiel Hülsenfrüchte, Gemüse, Nüsse und Obst. Auf diese Weise hältst du deinen Blutzuckerspiegel in Schach.

Reduziert das Krebsrisiko

Ein weiterer unterschätzter Vorteil des Vegetarismus ist die Verringerung des Krebsrisikos bei Menschen. Das liegt daran, dass der ständige Verzehr von pflanzlichen Lebensmitteln im Vergleich zu verarbeiteten Lebensmitteln sehr gesundheitsfördernd ist.

Verhindert Typ-2-Diabetes

Auch diese Ernährungsweise beugt bestimmten Krankheiten wie Typ-2-Diabetes vor. Einige Studien haben sogar gezeigt, dass sie bei der Behandlung dieser Krankheit hilft. Vegetarier/innen erkranken seltener an Typ-2-Diabetes als Nicht-Vegetarier/innen.

Senkt den Blutdruck

Wenn es eine Sache gibt, die diese Ernährung bewirkt, dann ist es, den Blutdruck eines Menschen unter Kontrolle zu halten. Sie hilft dabei, den Blutdruck zu regulieren, und es wird sogar angenommen, dass sie hohen Blutdruck senkt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Menschen, die kein Fleisch verzehren, einen niedrigeren Blutdruck haben als Menschen, die regelmäßig Fleisch konsumieren.

Verringert Asthmasymptome

Seit jeher wird angenommen, dass eine vegetarische Ernährung die Asthmasymptome bei Menschen verringert. Untersuchungen haben ergeben, dass sich der Gesundheitszustand von Menschen, die sich ein Jahr lang vegan ernährten, deutlich verbessert hat. Es wird vermutet, dass einige tierische Lebensmittel bei Asthmatikern eine Allergie auslösen, so dass der Verzicht auf diese Lebensmittel die Symptome lindern kann.

Fördert die Knochengesundheit

In Ländern mit einem hohen Anteil an Vegetariern ist die Zahl der Menschen mit Osteoporose relativ gering. Der Knochenmineralgehalt ist bei Vegetariern viel höher als bei Fleischessern.

Fazit

Wenn du deine Ernährung verbessern und eine gesündere Ernährung ausprobieren möchtest, kannst du dich für eine vegetarische Ernährung entscheiden. Obwohl die Umstellung auf diese Ernährungsweise für die meisten Menschen unbedenklich ist, solltest du sie mit deinem Arzt besprechen, bevor du deinen Lebensstil und deine Ernährung umstellst.

Leave a Reply

You May Also Like

Vor- und Nachteile: Gruppentraining vs Einzeltraining

Gruppentraining vs Einzeltraining: trainierst du lieber alleine oder in der Gruppe? Was…

Kann die Google Fit App deine Gesundheit verbessern?

Wenn du eine bessere Übersicht über dein Gesundheits- und Aktivitätsniveau gewinnen möchtest,…

Die bittere Wahrheit über die süsse Ananas aus Costa Rica

Aktuell ziehen die saftig-süssen Ananas in den Supermärkten alle Blicke auf sich. Allerdings verursachen gefolgt von einer bitteren Wahrheit, denn die Produktion in Costa Rica verursacht für das führende Land des internationalen Ananashandels und grössten Lieferanten in die Europäische Union und Vereinigten Staaten dramatische soziale und ökologische Kosten.