Aromatherapie wurde schon im alten Ägypten angewendet zur positiven Beeinflussung von Körper, Geist und Seele. Heutzutage werden Duftstoffe bei alternativen Therapien (Kurieren von Befindlichkeitsstörungen und Erkrankungen), für die Herstellung von Medikamenten (z.B. für Wundsalben), Ölen (z.B. Massageöle) und zur Entspannung in modernen Spas (z.B. ätherische Öle in Whirlpools und Dampfbädern) eingesetzt. Duftstoffen haben z.T. eine direkte Wirkung auf die körpereigenen Organe.

Hier ein kurzer Ueberblick über Wirkungen von gebräuchlichen Duftstoffen. Einige Wirkungen sind wissenschaftlich nicht nachweisbar, werden aber traditionell mit den entsprechenden Duftstoffen verbunden. Beachten sollte man, dass die direkte Anwendung gut dosiert werden sollte. Auch die individuelle Verträglichkeit, insbesondere in Bezug auf Allergien, sollte vor der Anwendung überprüft werden.

Eukalyptusöl

Psyche: aktivierend, konzentrationsfördernd, aufmunternd

Körper: schleimlösend, entzündungshemmend, desinfizierend, antibakteriell, fiebersenkend, fördert Sauerstoffversorgung der Zellen, Behandlung bei Virusgrippe und Husten und Heiserkeit

Haut: entzündungshemmend

Kamillenöl

Psyche: beruhigend, entspannend

Körper: entzündungshemmend

Haut: beruhigend, wundheilend

Lavendelöl

Psyche: beruhigend, schlaffördernd

Körper: entzündungshemmend, regenerationsfördernd, verdauungsfördernd, harntreibend, lindert Bauchschmerzen, krampflösend, stabilisiert Kreislauf, hilft bei Husten und Asthma

Haut: entzündungshemmend, wird eingesetzt gegen Wasseransammlungen

Salbeiöl

Psyche: aktivierend

Körper: reinigend, entschlackend, schleimlösend, abwehrsteigernd, verdauungsregulierend, leberstärkend, krampflösend, reguliert Schweissabsonderung

Haut: entzündungshemmend

Thymianöl

Psyche: aktivierend

Körper: krampflösend, schleimlösend, antibakteriell, verdauungsregulierend, entzündungshemmend, schmerzstillend, schweisstreibend

Haut: entzündungshemmend, blutstillend, beruhigend

Jasminöl

Psyche: aufmunternd, vitalisierend

Körper: krampflösend

Haut: beruhigend, heilend

Orangenöl

Psyche: erheiternd, harmonisierend, sinnlich, erwärmend, konzentrationsfördernd

Körper: aktivierend, verdauungsfördernd, auf Galle, Niere und Blase wirkt es anregend, verdauungsfördernd, fiebersenken

Haut: desinfizierend, beruhigend, straffend

Zitronenöl

Psyche: aufmunternd, steigert geistige Leistungsfähigkeit

Körper: entkrampfend, steigert Immunabwehr, Zitronenmassageöl regt Lymphfluss an und wirkt erfrischen (beliebt bei Sportlern), ein Zitrusbad wirkt belebend und entschlackend

Haut: entzündungshemmend, desinfizierend, blutstillend, straffend, reinigend

You May Also Like

Gesundheitliche Effekte von Beweglichkeitstraining

Table of Contents Hide Ziele des Beweglichkeitstrainings in einem kurzen ÜberblickGesundheitliche Effekte…

Vor- und Nachteile: Gruppentraining vs Einzeltraining

Table of Contents Hide Vorteile von individuellem TrainingNachteile von individuellem TrainingVorteile von…

Kann die Google Fit App deine Gesundheit verbessern?

Table of Contents Hide Google Fit App: Ein ÜberblickDas Ziel: Aktive Minuten…

Das Keimen macht den Unterschied – mehr Power für deinen Körper

Post Views: 656 Keimen, oder nicht keimen? Die Frage ist, wo der…