Internationales Komitee Rotes Kreuz Ukraine

Die Kämpfe zwischen der Ukraine und den russischen Streitkräften sind in eine neue Phase getreten, aber die Priorität des IKRK liegt nach wie vor darin, den Menschen in Not zu helfen. Sobald sich die Sicherheitslage verbessert und die Sicherheitsteams es zulassen, werden die Freiwilligen des Roten Kreuzes mit den Reparaturen fortfahren. Ihr Ziel ist es, mit den Reparaturen an den Gesundheitszentren und anderen wichtigen Strukturen zu beginnen.

Der Präsident des IKRK, Peter Maurer, kam am 16. März zu einem geplanten fünftägigen Besuch in Kiew an. Er forderte von Russland mehr humanitären Zugang und mehr Schutz für die Zivilbevölkerung. Generell wollte er das Leid der ukrainischen Bevölkerung zumindest lindern.

Am 14. März trafen mehr als 200 Tonnen humanitäre Hilfe in der Ukraine ein. Die Hilfe kam hauptsächlich in Form von medizinischen Hilfsgütern. Die Hilfsgüter werden nun in die am stärksten von den Kämpfen betroffenen Städte wie Kiew und Charkiw gebracht und dort verteilt.

Die humanitäre Hilfe umfasst auch überlebenswichtige Dinge wie Matratzen, Decken, Planen, Lebensmittel und Wasser. Ziel ist es, diese Hilfsgüter zu den Zivilunterkünften zu bringen, wo sie am dringendsten benötigt werden.

Warum ist es wichtig, das Rote Kreuz in der Ukraine zu unterstützen?

Die Menschen in der Ukraine, vor allem die, die am meisten von dem Konflikt betroffen sind, sind untröstlich, weil sie vor den Kämpfen aus ihren Häusern fliehen müssen. Das Rote Kreuz arbeitet jeden Tag hart daran, den Menschen in dieser Zeit der humanitären Notlage zu helfen, solange sie noch andauert. Das Rote Kreuz unterstützt derzeit auch ukrainische Flüchtlinge, die in Nachbarländer wie Polen, Moldawien, Ungarn, Weißrussland und andere geflohen sind.

Regelmäßig treffen Lastwagen und Flugzeuge mit Waren und anderen Hilfsgütern in diesen Ländern ein, um den Flüchtlingen in dieser Zeit der Not zu helfen. Die Teams des Roten Kreuzes sind derzeit im Einsatz:

Sie verteilen Lebensmittel, Wasser, Hygienesets, Kleidung und Bettzeug an die Vertriebenen – Sie verteilen außerdem kostenlose SIM-Karten, damit getrennte Familienmitglieder einander finden und inmitten des Chaos und der Unruhen in Kontakt bleiben können.

Medizinische Hilfe an den Grenzübergängen – Die Ukrainerinnen und Ukrainer fliehen in Massen aus dem Land und viele von ihnen brauchen medizinische Hilfe. Die Teams des Roten Kreuzes stehen direkt an den Grenzen bereit, um den Flüchtlingen sofort die nötige Hilfe zukommen zu lassen.

https://www.icrc.org/de/wo-wir-arbeiten/europa-zentralasien/ukraine

World Central Kitchen Ukraine

Nur wenige Stunden nach dem ersten Angriff Russlands auf die Ukraine hat World Central Kitchen (WCK) bereits seine Arbeit entlang der Grenzen aufgenommen. Seit dem ersten Tag verteilt die WCK warme Mahlzeiten an die Kriegsflüchtlinge und sie sagen, dass sie dort bleiben werden, bis die ganze Sache vorbei ist.

Zentralküche und Versorgungslager in Polen

Polen nimmt jeden Tag zehntausende ukrainische Flüchtlinge auf, und es war eine große Herausforderung für WCK, sie gut zu versorgen. Seit der Eröffnung einer Zentralküche und eines Lebensmitteldepots nahe der polnisch-ukrainischen Grenze ist diese Aufgabe jedoch einfacher geworden. Außerdem gibt es weitere WCK-Lager in Lemberg, damit die Menschen, die sich entschieden haben zu bleiben, Hilfe erhalten können.

Apropos in der Ukraine bleiben: Die WCK unterstützt Restaurants in den Städten Charkiw und Kiew, die immer noch ständig bombardiert werden.

Außerdem gibt es eine neue WCK-Hilfsküche im polnischen Przemyśl, das nur ein paar Kilometer von der Grenze entfernt liegt. Von dort aus kann das World Central Kitchen Team bis zu 100.000 Mahlzeiten pro Tag ausgeben. Angesichts der Zehntausenden von Flüchtlingen, die aus der Ukraine nach Polen kommen, ist eine so große Produktion notwendig. Deshalb musste die WCK ein Dutzend riesige Paellapfannen und 12 massive Öfen einsetzen.

Kochen in der Kriegszone

Derzeit arbeiten Dutzende von Köchen und Restaurantbesitzern in der Ukraine mit der WCK zusammen. Sie arbeiten hart daran, diejenigen mit warmen Mahlzeiten zu versorgen, die sich entschieden haben, zu Hause zu bleiben oder keine andere Wahl zu haben. Nach Schätzungen der UN sind mehr als 2 Millionen Menschen in Lemberg untergebracht, so dass das WCK Überstunden machen muss, um Essen für sie zuzubereiten.

Das WCK liefert Tausende von frisch gekochten Mahlzeiten an mehr als 50 Orte in Lviv, und es werden täglich mehr. Da das Ende des Krieges noch nicht in Sicht ist, muss die WCK Wege finden, ihre Produktion zu steigern, um den Bedarf der Flüchtlinge zu decken.

Von den WCK-Lagern in Lviv aus tut die Organisation ihr Bestes, um die Lücken in der schwindenden Lebensmittelversorgung der Ukraine zu schließen. Sie beliefern die WCK-Restaurantpartner ständig mit Fleisch, Getreide, Frischwaren und anderen Lebensmitteln. Dutzende von Lastwagen verlassen die Lagerhäuser und fahren nach Mykolayiv, Odesa, Zolochiv und auch nach Kiew.

Warum ist es wichtig, die WCK zu unterstützen?

In Krisenzeiten gibt es nur wenige Dinge, die die Stimmung heben können, wie warmes und frisch zubereitetes Essen. Stell dir vor, du wirst wegen eines Krieges aus deinem Land und deiner Heimat vertrieben und bekommst nur kalte Rationen. Das würde ausreichen, um einen ohnehin schon deprimierten Flüchtling noch mehr in die Verzweiflung zu treiben.

Die World Central Kitchen versorgt die ukrainischen Flüchtlinge nicht nur mit Essen. Sie gibt ihnen auch den Anschein von Normalität. Indem sie ihnen traditionelle Gerichte serviert, erinnert sie die Flüchtlinge daran, dass sie bald wieder nach Hause zurückkehren können.

Da es eine große logistische Herausforderung ist, die Lebensmittel frisch zu halten, sie vor Ort zu kochen und sie zu den Bedürftigen zu transportieren, kannst du helfen, indem du spendest, was du kannst. Beachte, dass es im Moment nicht möglich ist, Sachspenden zu schicken, da dies die logistischen Probleme nur noch vergrößern würde. Darüber hinaus bezieht World Central Kitchen seine Zutaten in der Regel aus der Region. So wird sichergestellt, dass die Küchen mit frischen Zutaten versorgt werden und die lokale Wirtschaft unterstützt wird.

Du kannst herausfinden, wie du die World Central Kitchen unterstützen kannst, indem du die offizielle Website besuchst und zur Spendenseite gehst. In diesen schwierigen Zeiten zählt jedes bisschen Hilfe. Spende so viel, wie du kannst, und du wirst mit der gleichen Dankbarkeit empfangen werden wie andere Spenden.

World Central Kitchen (wck.org)

Internationale Rettungskommission in der Ukraine

Die International Rescue Commission (IRC) war in den letzten 90 Jahren immer unter den Ersten, die an die Front gegangen sind. Jedes Mal, wenn es eine humanitäre Krise gibt, bei der die Menschen sofortige Hilfe benötigen, ist das IRC vom ersten Tag an zur Stelle. Das IRC findet Wege, um Menschen in Not zu erreichen, koste es, was es wolle.

Die Reaktion des IRC auf den aktuellen Krieg in der Ukraine unterscheidet sich nicht von dem, was das IRC seit Jahrzehnten tut. Bisher wurden Millionen von Menschen vertrieben und Hunderte von Zivilisten gerieten ins Kreuzfeuer und wurden getötet. Die IRC-Teams, die in Polen eingesetzt wurden, arbeiten zusammen mit ihren Partnern hart daran, ukrainischen Flüchtlingen zu helfen, sobald sie die Grenze überschreiten.

Das IRC arbeitet auch innerhalb der Ukraine und hilft den Frauen und Kindern bei der Evakuierung aus ihren vom Krieg zerstörten Städten. Sie helfen auch denjenigen, die ihre Häuser nicht verlassen können.

Was brauchen die ukrainischen Flüchtlinge?

Da jeden Tag Hunderttausende von Flüchtlingen die Grenze zwischen der Ukraine und Polen überqueren, brauchen sie reichlich Lebensmittel, Wasser, Bettwäsche und Kleidung. Das IRC hat über seine Partnerhändler und andere Wohltätigkeitsorganisationen ununterbrochen Hilfsgüter für den anhaltenden Zustrom von ukrainischen Flüchtlingen bereitgestellt.

Das IRC sorgt auch für die sofortige medizinische Versorgung von Verletzten und Kranken, vor allem von älteren Menschen und schwangeren Frauen. Die Organisation verfügt auch über Psychiatrieexperten, die den schwer traumatisierten Menschen, von denen es viele gibt, kostenlose Beratung anbieten. Indem sie den Menschen helfen, die Krise zu bewältigen, können sie sich erholen und ein Stück Normalität zurückgewinnen.

Nach den Bedarfsanalysen des IRC in Polen brauchen die meisten Flüchtlinge im Moment eine Beschäftigung. Unabhängig davon, ob sie vorhaben, für immer in Polen zu bleiben oder in ihre Heimat zurückzukehren, sobald sich der Krieg gelegt hat, wollen die Flüchtlinge ihren polnischen Gastgebern so viel wie möglich zurückgeben. Die meisten der Befragten waren ältere Menschen und alleinerziehende Mütter.

Die Umfrage des IRC hat auch gezeigt, dass die Integrationsbemühungen für die Flüchtlinge weiterer Investitionen bedürfen. Ukrainische und nicht-ukrainische Staatsbürger sind aus dem Land geflohen und brauchen effektive Übersetzungsdienste, damit die Kinder Schulen besuchen können und Zugang zu allen notwendigen Dokumenten haben.

Für die Flüchtlinge bedeutet der Zugang zum Arbeitsmarkt, dass sie ihr Gefühl der Autonomie zurückgewinnen, was ihnen beim Wiederaufbau ihres Lebens sehr helfen wird. Für alleinerziehende Mütter ist es wichtig, dass sie zusätzlich zu den Sozialhilfeprogrammen auch Kinderbetreuungsmöglichkeiten erhalten, damit sie arbeiten können, um ihre Familien zu unterstützen.

Wie kannst du helfen?

Die International Rescue Commission nimmt laufend Spenden entgegen, vor allem in Form von Geldspenden, da die logistischen Kosten für Sachspenden im Moment nicht tragbar sind. Du kannst über die offizielle Website der IRC so viel spenden, wie du kannst.

Wenn du dich ehrenamtlich engagieren möchtest, kannst du dich bei deinem örtlichen IRC-Büro erkundigen, ob das IRC Freiwillige braucht. Das IRC ist immer auf der Suche nach Menschen, die sich um die Helplines und Chats kümmern und auch die Logistik organisieren können.

Auch wenn der Krieg in der Ukraine gerade auf der anderen Seite der Welt stattfindet, kennt die Hilfe für Menschen in Not keine Grenzen. Das IRC hilft auch weiterhin denjenigen, die humanitäre Hilfe benötigen, vor allem den unschuldigen Zivilisten, die inmitten der Kämpfe gefangen sind. Das IRC mag zwar eine der größten NGOs der Welt sein, aber es braucht trotzdem jede Hilfe, die es bekommen kann.

UKRAINE CRISIS | International Committee of the Red Cross (icrc.org)

Mercy Corps in der Ukraine

Die Zahl der Flüchtlinge aus der Ukraine steigt jeden Tag in alarmierendem Maße an. Derzeit gibt es mehr als 3 Millionen Menschen, die in die Nachbarländer geflohen sind. Bei den Flüchtlingen handelt es sich hauptsächlich um Ukrainerinnen und Ukrainer, aber auch um andere Bürgerinnen und Bürger, die sich vorübergehend im Land aufgehalten haben.

Das Mercy Corps hat die Spannungen zwischen der Ukraine und Russland beobachtet und in Erwartung dessen, was unweigerlich kommen wird, proaktiv Freiwillige an die Grenzen geschickt.

Das Mercy Corps ist in der Ukraine, Polen und Rumänien im Einsatz, um die dringendsten humanitären Bedürfnisse zu ermitteln und zu erfüllen. Sie organisieren und liefern dringend benötigte medizinische Hilfsgüter und Lebensmittel in die Ostukraine für diejenigen, die im Land bleiben wollen.

Außerdem bereiten sie Bargeld-Soforthilfe vor und verteilen sie an die Flüchtlinge. Außerdem arbeiten sie mit lokalen Unternehmen und Organisationen zusammen, um zu erfahren, was sie brauchen, und um es bereitzustellen.

Was braucht das Mercy Corps im Moment?

Leider geht das Mercy Corps davon aus, dass sich der Konflikt in der Ukraine eher verschlimmern wird, als dass er besser wird. Sie gehen davon aus, dass dieser Krieg die Infrastruktur, die Stromversorgung, die Lebensmittelversorgung, die Gesundheitseinrichtungen und andere wichtige Dienstleistungen weiter dezimieren wird.

Seit dem 24. Februar 2022 sind mehr als 3 Millionen ukrainische Flüchtlinge an die Grenzen des Landes geströmt. Damit ist dies die am schnellsten wachsende Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Und nach Angaben der UNO werden mehr als 10 Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer vor dem Ende des Konflikts vertrieben werden. Das Mercy Corps macht sich zunehmend Sorgen um die älteren Menschen (die mehr als 1/3 der Flüchtlinge ausmachen) und die Behinderten. Die älteren Menschen werden trotz des andauernden Konflikts eher in ihren Häusern bleiben.

Das größte Problem ist die Versorgung der Menschen, die in der Ukraine festsitzen, mit Lebensmitteln und Wasser. Studien haben gezeigt, dass eine durchschnittlich große Familie einen Vorrat an Lebensmitteln und Wasser haben muss, der mindestens einen Monat lang reicht. Aufgrund des plötzlichen Einmarsches der Russen hatten die meisten Familien in der Ukraine jedoch nur Lebensmittel für 2 bis 3 Tage in ihren Häusern gelagert.

Das Mercy Corps arbeitet rund um die Uhr unermüdlich daran, Lebensmittel von lokalen Lieferanten zu beschaffen und unterstützt damit nicht nur die ukrainischen Flüchtlinge, sondern auch die lokale Wirtschaft.

Das Mercy Corps hat den Vertriebenen auch finanzielle Unterstützung zukommen lassen. Wie du vielleicht schon gehört hast, ist die ukrainische Währung aufgrund des anhaltenden Konflikts in der Ukraine durch die Inflation fast wertlos geworden. Selbst wenn sie es also geschafft haben, Geld an die Grenze zu bringen, werden sie nicht viel bekommen, wenn sie es umtauschen können.

Aus diesem Grund unterstützt Mercy Cares die Flüchtlinge auch mit Geld, damit sie neu anfangen können. Lebensmittel und Wasser sind immer gut für den unmittelbaren Bedarf, aber die Geldhilfe wird den Flüchtlingen helfen, wieder auf die Beine zu kommen. Sie können das Geld für einen Neuanfang in einem neuen Land oder für einen vorübergehenden Job verwenden, bis es sicher ist, in die Ukraine zurückzukehren.

Was kannst du tun, um zu helfen?

Wie bereits erwähnt, brauchen die ukrainischen Flüchtlinge Geld genauso dringend wie Lebensmittel und Wasser. Wenn du kannst, solltest du also Geld über Mercy Corps schicken. Du musst nur die offizielle Website der Organisation besuchen und dann zur Spendenseite navigieren.

Im Moment nimmt Mercy Corps nur Bargeldspenden an, da es extrem schwierig ist, Sachspenden in das Krisengebiet zu transportieren. Außerdem kann Mercy Corps mit den Geldspenden die lokale Wirtschaft unterstützen, indem es Hilfsgüter wie Lebensmittel und Wasser von lokalen Anbietern kauft.

Jeder Betrag, den du entbehren kannst, wird helfen, das Leben der Flüchtlinge zu verändern.

Ukraine | Mercy Corps

Americares in der Ukraine

Americares ist kein Fremder in der Krisenhilfe. Die Organisation verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der humanitären Hilfe in internationalen Notsituationen. Dazu gehören auch Konflikte, die zur Vertreibung von Hunderttausenden von Menschen führen, wie es derzeit in der Ukraine der Fall ist.

Zurzeit sind mehr als 3 Millionen Menschen vor dem bewaffneten Konflikt in der Ukraine geflohen oder befinden sich auf der Flucht. Jeden Tag strömen Hunderttausende von Flüchtlingen in Richtung der ukrainischen Grenzen, und viele von ihnen brauchen dringend medizinische Hilfe, Lebensmittel und Wasser. Americares ist nur eine der vielen internationalen NGOs und Wohltätigkeitsorganisationen, die zusammenarbeiten, um den vertriebenen Ukrainern humanitäre Hilfe zu leisten.

Was unternimmt Americares in der Ukraine?

Americares hat seine Einsatzteams bereits mobilisiert, als die Krise in der Ukraine begann. In Erwartung des großen Flüchtlingszustroms richtete die Organisation in Polen, das so nah wie möglich an der ukrainischen Grenze liegt, schnell eine Einsatzstelle ein. Das Americares-Team besteht aus Experten für Logistik im großen Stil, insbesondere für den Transport von medizinischen und Hilfsgütern.

Das Americares-Soforthilfe-Team konzentriert sich vor allem auf die Lieferung dringend benötigter Medikamente und medizinischer Hilfsgüter. Derzeit hat Americares fast 4 Tonnen dringend benötigter Medikamente und medizinischer Hilfsgüter in die Ukraine geliefert. Das Americares-Team konzentriert sich derzeit auf die Beschaffung von Erste-Hilfe-Kits, PSA und Gynäkologiebedarf, die an die lokalen Partner geliefert werden, um sie an die Bedürftigen zu verteilen.

Neben den Hilfsgütern hat Americares auch finanzielle Soforthilfe für lokale Nichtregierungsorganisationen in Polen und der Ukraine bereitgestellt, die Kinder und Erwachsene unterstützen, die von der Krise betroffen sind. Ein Teil der Gelder, die Americares für die Ukraine gesammelt hat, wird für die Unterstützung lokaler psychosozialer Dienste verwendet, z. B. für die Schulung von Mitarbeitern in angemessener Krisenberatung und kognitiver Verhaltenstherapie mit dem Schwerpunkt Trauma. Americares stellt auch ukrainische Übersetzer ein, um die Flüchtlinge mit polnischen Bildungseinrichtungen in Kontakt zu bringen, und vieles mehr.

Americares hat die Situation in der Ukraine seit Beginn des Konflikts kontinuierlich beobachtet. Die Organisation arbeitet auch eng mit der WHO und den lokalen Gesundheitsbehörden in der Ukraine zusammen, um sicherzustellen, dass eine koordinierte medizinische Hilfe geleistet wird, bis sich die Krise gelegt hat.

Leider sieht es so aus, als würde sich die Krise in der Ukraine eher verschlimmern, als dass sie sich bessern könnte. Ein Ende des bewaffneten Konflikts ist immer noch nicht in Sicht. Deshalb ist Americares auf jede Hilfe angewiesen, die wir in dieser Zeit bekommen können.

Wie du Americares helfen kannst

Die Länder, die an die Ukraine grenzen (Moldawien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen), haben bereits den Notstand ausgerufen und nehmen aktiv Menschen auf, die aus der Ukraine fliehen. Humanitäre Organisationen wie Americares sind darauf vorbereitet, so viele von ihnen mit Hilfe zu versorgen. Das Problem ist jedoch, dass jeden Tag Hunderttausende von Flüchtlingen die Grenzen überqueren, und obwohl Americares sich auf diese Situation vorbereitet hat, sind seine Ressourcen stark begrenzt.

Wenn du kannst, spende bitte so viel, wie es dir möglich ist. Aufgrund der instabilen Lage in der Ukraine werden derzeit leider keine Sachspenden angenommen. Geldspenden werden bevorzugt, da Americares und seine Partner den Großteil der humanitären Hilfe von den lokalen Lieferanten beziehen. Dadurch wird nicht nur die lokale Wirtschaft unterstützt, sondern auch sichergestellt, dass die Hilfe schnell bei den Bedürftigen ankommt.

Um zu spenden, gehe auf die offizielle Website von Americares und rufe die Spendenseite auf. Gib den Betrag ein, den du gerne spenden möchtest. Beachte, dass jeder Betrag hilft.

An Tagen wie diesen sollten die Menschen, egal woher sie kommen, zusammenarbeiten, um denjenigen zu helfen, die dringend Hilfe brauchen. Wenn du kannst, spende, was du kannst, um Americares zu helfen, so vielen ukrainischen Flüchtlingen wie möglich zu helfen.

Conflict in Ukraine | Americares

Leave a Reply

You May Also Like

Top 5 Motivationsübungen

Wie motiviert man sich selbst? Hier findest du einige der besten Motivationsübungen…

Motivation: 6 Punkte für mehr Willenskraft und Erfolg

Was ist Motivation und wie kannst du sie erhöhen? Der Begriff “Motivation”…

Wie du dein Leben mit der Kraft des positiven Denkens verändern kannst

Die Entdeckung des wahren Friedens scheint dem Versuch zu gleichen, einen Wüstenbrunnen in der Wüste zu entdecken. Mir geht es auch häufig so, und daher möchte ich diese Gelegenheit nutzen, mit dir einen Teil der Ideen zu teilen, die ich in meinem Leben nutze, um Frieden zu finden.