Outdoor Fitness

Was ist Outdoor-Fitness?

Wenn Sie Ihre übliche Fitnessroutine durch mehr Spaß ergänzen möchten, sollten Sie es mit Outdoor-Fitness versuchen. Im Grunde genommen handelt es sich dabei um ein strukturiertes Trainingsprogramm, bei dem die Vorteile des natürlichen Geländes genutzt werden. Dabei kann es sich um so einfache Aktivitäten wie Joggen in der Nachbarschaft oder einen flotten Spaziergang handeln. Manche betrachten sogar leichte Hof- und Gartenarbeit als eine Form von Outdoor-Fitness.

Outdoor-Fitness bietet viele unglaubliche Vorteile, darunter auch folgende:

  • Ein härteres Training – Der Grund dafür ist, dass Sie bei Aktivitäten im Freien einer sich ständig verändernden Umgebung ausgesetzt sind. Sie müssen sich selbst auf die kleinsten Veränderungen einstellen, z. B. auf kleine Unebenheiten, Hindernisse oder Steigungen. Ihr Körper wird daher härter arbeiten, als wenn Sie auf der Treppe oder dem Laufband in der Wohnung trainieren.
  • Kostenlos – Natürlich ist das Training im Freien völlig kostenlos. Sie müssen keine Mitgliedsbeiträge entrichten oder teure Trainingsgeräte kaufen.
  • Zugang zu sauberer Luft – Sie können im Freien natürliche und saubere Luft atmen. Tatsächlich ist die Luft im Freien sauberer und weniger verschmutzt als die Luft in Innenräumen – das gilt sogar für die Luft in Ballungsräumen und Großstädten.
  • Versorgt Ihren Körper mit ausreichend Vitamin D – Bewegung im Freien versorgt Sie auch mit ausreichend Vitamin D aus der Sonne. Das ist gut, wenn Sie bereits etwas übergewichtig sind, denn Menschen mit Übergewicht haben meist einen Mangel an Vitamin D.
  • Ein gutes Training für Ihren Geist – Fitness im Freien ist gut für Ihr Gehirn und Ihre allgemeine geistige Gesundheit. Es schärft das Bewusstsein für wechselndes Terrain, was auch ein großartiges mentales Training ist.

Arten von Outdoor-Fitness-Routinen

Jetzt, da Sie die Vorteile von Outdoor-Fitness kennen, ist es an der Zeit, sich mit den verschiedenen Übungen und Fitnessroutinen vertraut zu machen, die Sie im Freien durchführen können. Hier sind einige der einfachsten Übungen:

Gehen

Gehen ist eine der häufigsten Fitnessübungen, die Sie im Freien durchführen können. Es ist eine effektive Übung zur Kalorienverbrennung, die die Gelenke schont und keine teure und ausgefallene Ausrüstung erfordert.

Am besten ist es, wenn Sie mindestens dreißig Minuten lang zügiges Gehen in Ihre tägliche Routine einbauen. Mindestens 30 Minuten Gehen, und sei es nur an fünf Tagen in der Woche, kann helfen, chronische Krankheiten abzuwehren und in Form zu bleiben.

Laufen/Joggen

Sie können auch an der frischen Luft laufen oder joggen. Laufen oder Joggen ist nicht nur gut für Ihre Lunge und Ihr Herz, sondern verbessert auch Ihre Ausdauer. Außerdem verbrennt man dabei mehr Kalorien als beim Gehen. Allerdings werden dabei Ihre Gelenke stärker belastet, also fangen Sie langsam an, vor allem, wenn Sie noch Anfänger sind. Steigern Sie die Distanz oder die Zeit schrittweise, am besten weniger als 10 % pro Woche, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Radfahren

Radfahren im Freien ist ebenfalls ein hervorragendes Herz-Kreislauf-Training. Dabei lernen Sie sogar Ihre Umgebung besser kennen, denn Sie radeln zu verschiedenen Parks, Stadtvierteln, Wanderwegen und Radwegen. Radfahren ist das beste Outdoor-Fitnessprogramm für Sie, vor allem, wenn Sie Ihren Quadrizeps oder die Muskeln an der Vorderseite Ihrer Oberschenkel trainieren möchten.

Fazit

Es gibt definitiv zahlreiche Fitnessaktivitäten, die Sie im Freien durchführen können. Sie können sogar versuchen, Sport zu treiben, zu wandern, mit dem Hund spazieren zu gehen, zu klettern oder zu schwimmen. Das Tolle an diesen Aktivitäten ist, dass sie auch noch Spaß machen. So können Sie nicht nur Ihre Stimmung verbessern und Stress abbauen, sondern auch Ihre körperliche Gesundheit verbessern.


Wie beginnt man mit Outdoor-Fitness?

Wenn Sie noch nicht mit Ihrer Outdoor-Fitness begonnen haben, ist jetzt der beste Zeitpunkt dafür. Glücklicherweise kann jeder mit Outdoor-Fitness beginnen, auch ohne fortgeschrittene Kenntnisse. Es ist auch nicht nötig, in teure Trainingsgeräte zu investieren. Mit diesen einfachen Tipps können Sie Ihre Outdoor-Fitnessroutine ganz leicht beginnen:

Entscheiden Sie sich für Ihre Übungen

Legen Sie fest, welche Übungen Sie zuerst machen sollten, damit Sie einen Plan erstellen können, der sich um diese Übungen dreht. Beachten Sie, dass Sie einen Plan aufstellen müssen, bevor Sie aus dem Haus gehen, damit Ihre Outdoor-Fitness effektiv wird. Wenn möglich, sollten Sie Ihre bevorzugten Übungen aufschreiben, damit Sie sich immer wieder daran erinnern können, wenn Sie bereits bereit sind.

Wenn Sie beispielsweise Ihren Lauf oder Ihr Jogging mit Übungen mit dem eigenen Körpergewicht ergänzen möchten, sollten Sie alle Ihre bevorzugten Übungen aufschreiben. Legen Sie einen Plan fest, wie viele Wiederholungen und Sätze Sie machen wollen und wie Sie diese in Ihre Routine integrieren können. Achten Sie darauf, dass Sie nur solche Übungen in Ihr Programm aufnehmen, die Sie auch als Anfänger bequem ausführen können.

Beachten Sie, dass selbst einfache Übungen im Freien, wie Joggen und Walken, durch Vorplanung des Trainings erheblich verbessert werden können. Wenn Sie kein Ziel und keinen Plan haben, können Sie Ihr Trainingspotenzial nicht voll ausschöpfen.

Entscheiden Sie sich für einen Ort

Als Nächstes sollten Sie sich für einen Ort entscheiden, an dem Sie Ihr Training absolvieren werden. Wenn Sie zum Beispiel Yoga machen wollen, sollten Sie einen ruhigen Ort wählen. In diesem Fall wählen Sie am besten einen Ort, der weit weg vom geschäftigen Treiben im Freien und von Spielplätzen liegt. Wählen Sie eine flache Rasenfläche in der Nähe eines ruhigen Weges.

Wenn Sie mit dem Körpergewicht trainieren wollen, ist ein Ort mit einer ebenen Fläche, auf der Sie Liegestütze und Kniebeugen machen können, ideal. Es ist auch ratsam, einige Orte zu wählen, die in ihrer Kombination Ihre spezifischen Anforderungen erfüllen.

Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung des Schattens, des Platzes und des Zugangs zu Park- und Spielplatzeinrichtungen. Es ist auch hilfreich, Wege oder Parks mit Wasserbrunnen zu finden, damit Sie hydriert bleiben, auch wenn Sie nicht ständig Wasser mit sich führen müssen.

Angemessene Kleidung

Wenn Sie bei Ihrem Outdoor-Fitnessprogramm wirklich gute Ergebnisse erzielen wollen, sollten Sie in die richtige Trainingskleidung investieren. Beachten Sie, dass die Kleidung, die Sie beim Training im Freien tragen, stark vom Wetter abhängt. Wenn es besonders heiß ist, sollten Sie leichte und helle Kleidung aus feuchtigkeitsregulierenden Stoffen wählen, damit Sie sich wohl fühlen.

Bei kaltem Wetter sollten Sie sich in mehreren Schichten anziehen. Sie können während des Trainings einfach Schichten entfernen oder hinzufügen. Achten Sie darauf, dass Ihre Kleidung aus feuchtigkeitsableitenden und schnelltrocknenden Stoffen besteht.

Seien Sie auf unerwartete Situationen vorbereitet

Das bedeutet, dass Sie auf mögliche Gefahren vorbereitet sein sollten, während Sie im Freien trainieren. Sie könnten sich beispielsweise den Knöchel verstauchen, wenn Sie auf einem Pfad laufen, oder sich in einer unbekannten Stadt verlaufen. Planen Sie klug, damit Sie sich leicht zurechtfinden und Verletzungen und unsichere Situationen vermeiden können.

Und schließlich sollten Sie beim Training im Freien die Natur genießen. Ziel ist es, die Freude an Ihren Outdoor-Fitnessübungen zu steigern, damit Sie Ihren Trainingsplan langfristig einhalten können.


Was sind die beliebtesten Outdoor-Fitness-Disziplinen?

Haben Sie es nicht satt, allein in geschlossenen Räumen zu trainieren? Dann sollten Sie vielleicht einmal verschiedene Outdoor-Fitnesskurse und -Programme ausprobieren. Das Tolle an diesen Outdoor-Fitnessübungen ist, dass sie Spaß machen und somit eine hervorragende Alternative zu den Stunden sind, die Sie zu Hause oder im Fitnessstudio verbringen.

Im Folgenden finden Sie einige der beliebtesten Outdoor-Fitness-Disziplinen und -Programme, die Sie durchführen können:

Aerobic

Wenn Sie in einer Gruppe trainieren möchten, dann ist Aerobic vielleicht die beste Outdoor-Fitness-Disziplin für Sie. Es handelt sich um ein effektives Gruppentraining, das auch für Anfänger geeignet ist. Aerobic-Workouts sind gut für Sie, da sie Ihr Herz-Kreislauf-System verbessern können. Sie sind auch hilfreich, um Ihre Beweglichkeit zu verbessern.

Wenn Sie ein wenig Erfahrung gesammelt haben, können Sie sich langsam an komplexere Aerobic-Workouts herantasten, die für ihre Fähigkeit bekannt sind, Ihre Kraft zu steigern. Aerobic bringt auch Ihr Herz in Schwung und gibt Ihnen die Möglichkeit, einige lustige und aufregende Tanzelemente in die Routine zu integrieren.

Zirkeltraining

Sie können auch ein Zirkeltraining im Freien absolvieren. Bei dieser Art von Training müssen Sie einige Sprints absolvieren und Mini-Sprungparcours für das Training nutzen. Es ist ein großartiges Kardiotraining, das auch Ihre Beweglichkeit trainiert, etwas, das Sie nur schwer erreichen können, wenn Sie sich in einer Halle oder einem Fitnessstudio aufhalten.

Ein weiterer Vorteil des Zirkeltrainings besteht darin, dass Sie gemeinsam mit anderen intensivere Übungen durchführen können, einschließlich Ziehen und Bewegen von Gewichten. Man kann also mit Sicherheit sagen, dass Zirkeltraining ein effektives Ganzkörpertraining ist. Sie können auch einen Zirkeltrainingskurs besuchen, der Ihnen die Möglichkeit bietet, Teamwork-Übungen wie Gruppenstaffeln und Kreuzheben in Ihre Routine zu integrieren.

Laufen

Eine weitere beliebte Outdoor-Fitness-Disziplin ist das Laufen. Dies ist eine gute Wahl für Sie, wenn Sie gerne laufen, aber bereits gelangweilt und müde davon sind, es auf einer Indoor-Bahn und einem Laufband zu tun. Wenn Sie diese berühmte Disziplin im Freien ausüben, können Sie die Natur und das schöne warme Wetter genießen. Achten Sie nur darauf, dass Sie einen Laufweg, einen Park oder einen Pfad wählen, der für Sie sicher ist. Ziehen Sie außerdem feste und bequeme Laufschuhe an.

Wandern

In vielen staatlichen Parks und Gebieten gibt es Wanderwege, die Ihnen eine Pause von Ihrem üblichen Training im Fitnessstudio und in der Halle ermöglichen. Das Gute am Wandern ist, dass Sie dabei Ihr Herz-Kreislauf-System und Ihren Unterkörper trainieren können. Wenn Sie wandern gehen wollen, sollten Sie Wege wählen, die Ihrem Fitnessniveau entsprechen.

Achten Sie auch darauf, dass Sie sich an Ihren Weg halten. Vermeiden Sie es, in den Wald zu wandern, wo Sie auf Dinge wie Giftefeu und wilde Tiere stoßen können. Es lohnt sich auch, in gute Wanderschuhe zu investieren.

Inline-Skaten

Inline-Skating ist eine weitere lustige und bekannte Disziplin, die man im Freien ausüben kann. Man muss sich nur einen glatten und schönen Weg suchen, auf dem man Spaß beim Skaten haben kann. Es kann die Herzfrequenz erhöhen und gleichzeitig den Unterkörper trainieren. Das Wichtigste beim Inlineskaten ist das Tragen von Schutzausrüstung wie Handgelenkschützer, Helm, Ellbogenschoner und Knieschoner, um Verletzungen zu vermeiden, wenn du versehentlich stürzt.

Fazit

Sie können aus vielen verschiedenen Fitnessdisziplinen wählen, die Sie im Freien ausüben können. Ein abschließender Ratschlag ist, verschiedene Trainingsansätze durchzuführen, anstatt nur einen, damit Sie Ihre allgemeine Fitness verbessern können.

Scroll to Top